Unser Inno-Man auf Jobsuche: Haupt Pharma Amareg

„Wie kommt eigentlich die Salbe in die Tube und die Tablette in den Blister?“, fragte sich der Inno-Man und machte sich auf den Weg zu Haupt Pharma Amareg. Hier werden jährlich mehr als 1 Milliarde Tabletten und Kapseln hergestellt. Das sind 4 Millionen pro Tag.

Wie diese in die richtige Verpackung kommen, zeigte ihm Sonja Dürr. Und verriet gleich noch ein wenig mehr über ihren spannenden Job:

Inno-Man: Sie arbeiten in der Konfektionierung. Was bedeutet das?
Sonja Dürr: Wir verpacken die Ware, sprich die Medikamente für den Kunden.  

Inno-Man: Was sind dabei Ihre Hauptaufgaben?
Sonja Dürr: Ich bediene und bestücke die Anlagen mit Verpackungsmaterial. Außerdem bin ich für die Dokumentation verantwortlich. Wenn wir einen Produktwechsel haben, müssen die Maschinen auch gereinigt und geladen werden.

Inno-Man: Welche Produkte werden bei Haupt Pharma Amareg hergestellt?
Sonja Dürr: Das Sortiment ist sehr breit: Von Salben und Tabletten bis hin zu flüssigen Arzneien.

Inno-Man: Welche Herausforderungen bringt die Herstellung von Arzneimitteln noch mit sich?
Sonja Dürr: Sauberes und korrektes Arbeiten ist natürlich wichtig. Wir müssen auf viele Vorschriften achten und die Qualitätsanforderungen einhalten. Natürlich spielen auch hygienische Bestimmungen eine Rolle.

Inno-Man: Welche Hygienevorschriften sind einzuhalten?  
Sonja Dürr: Wir müssen zum Beispiel bei bestimmten Produkten eine Gebläsehaube tragen, außerdem Schutzbrillen, Mundschutz, Handschutz, unsere Pharmakleidung und ein Haarnetz.

Inno-Man: Was muss ich mitbringen, um ein Teil Ihres Teams zu werden?
Sonja Dürr: Vor allem Interesse an der Verpackung und am technischen Arbeiten. Teamfähigkeit ist außerdem wichtig, denn wir sind immer mehrere Personen an einer Maschine. Einzelkämpfer sind nicht gefragt.

Inno-Man: Ist für die Konfektionierung eine bestimmte Ausbildung nötig?
Sonja Dürr: Nein, auch ich habe zuvor einen anderen Job ausgeübt. Neue Mitarbeiter arbeiten wir ein und legen dabei Wert auf die Einhaltung aller Vorschriften.

Inno-Man: Was gefällt Ihnen an Ihrem Job am besten?
Sonja Dürr: Mir ist niemals langweilig. Auch die technische Arbeit und der Zusammenhalt im Team machen mir Freude.