Innovation erleben.

Das BMW Werk in Regensburg

Spannende Hintergrundinformationen zu dem BMW Werk Regensburg, welche mit Sicherheit noch nicht jeder kennt.

Das im Jahr 1986 gegründete BMW Werk in Regensburg ist mit etwa 9.000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber Regensburgs. Jeder kennt das Weltunternehmen und die Weltmarke, doch vermutlich kaum jemand weiß, welche Modelle genau in Regensburg produziert werden oder wie nachhaltig BMW in seiner Werkspolitik agiert. Aus diesem Grund wollen wir genau hierzu ein paar Details aufführen.

Getreu dem Motto „nachhaltig währt länger“ achtet das Unternehmen besonders auf eine umwelt- und ressourcenschonende Herstellung der Fahrzeuge. Das Werk verfasst jährlich eine Umwelterklärung, bei welcher alle umweltpolitischen Maßnahmen dokumentiert werden. Neben den klassischen Bereichen wie Energie, Abfall oder Wasser, gehört auch das von BMW bezuschusste Pendelbussystem für die Mitarbeiter dazu. Hierbei erhalten Mitarbeiter eine Bezuschussung zum RVV-Jobticket. Dazu gibt es seit 1990 ein von der BMW AG unterstütztes Werksbussystem, welches mittlerweile rund 4.500 Mitarbeiter nutzen. Hierbei steuern im Auftrag von BMW 12 Busunternehmen über 530 Haltestellen an. Pro Jahr werden dadurch rund 6.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Auf Grund der zahlreichen Bemühungen erhielt das Werk 2012 den Umweltpreis der Stadt Regensburg. Bereits seit dem Jahr 1996 beteiligt sich das Werk auch an der „EMAS/EG-Öko-Audit-Verordnung, weswegen ein Umweltmanagement-System eingeführt wurde, wessen Funktionstüchtigkeit durch externe Gutachter geprüft wird. Bis zum Sommer 2017 will BMW auch die komplette Werksbeleuchtung auf LED umstellen. Bei insgesamt 44.000 Leuchten entspricht die Energieeinsparung dem jährlichen Energieverbrauch von mehr als 4.400 Einfamilienhäusern. Des Weiteren werden jährlich rund 30.000 LKW-Fahrten eingespart, da BMW Neuwagen und Blechreste per Zug transportiert. Mithilfe der werkseigenen Bahnstrecke liefert das Werk pro Jahr ca. 180.000 Neuwagen an Kunden in der gesamten Welt aus.

Unter die Neuwagen fallen 8 Modelle, welche in Regensburg produziert werden. Dazu zählt beispielsweise der „BMW X1“, welcher sich als geländegängiger Allrounder und stadttaugliches Familienauto präsentiert. Bei dem Modell ist besonders das Head-Up Display, welches alle wichtigen Daten direkt ins Sichtfeld projiziert, erwähnenswert. Da der Fahrer durch das innovative Display alles direkt in seinem Blickfeld hat, kann er sich auch weiterhin auf die Straße konzentrieren. Für diejenigen, die es lieber etwas sportlich mögen, ist der „BMW M3“ interessant, welcher ebenfalls in Regensburg produziert wird. In ihm wurde die jahrzehntelange Motorsporterfahrung von BMW verbaut: 431 PS, M TwinPower-Turbo Reihen-6-Zylinder Benzinmotor, 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe mit Drivelogic. Neben den beiden vorgestellten Modellen werden auch noch folgende Modelle produziert: „BMW 2er Gran Tourer“, „BMW 1er“ (3- und 5-Türer), „BMW 3er Limousine“, „BMW 4er Cabrio“ und „BMW M4 Cabrio“.